Deutsch

H-Ural (Jekaterinburg, Russland)

Die Band H-Ural [hur'al] ist die erste Gruppe, die die Musik der Taigavölker mit Rock und Elektronik verbindet hat. Der Stil der Band ist als 'elektronischer Schamanenrock' zu bezeichnen.

Der Sound von H-Ural verbindet Elemente der Chanten- und Mansenvolksmusik, Hardrock, Funk und Techno. Die Band verwendet sowohl traditionelle Instrumente (Maultrommel, Schamanen-Trommel), als auch Instrumente aus dem Rock/Pop-Arsenal (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Tamburin, Synthesizer).

Die Texte von H-Ural enthalten Mythen und Legenden der kleinen Völker, Liebespoesie und zeitgenössische Themen. Die Lieder werden in der Chanten-, Mansen-, russischer und englischer Sprachen gesungen. Zur Zeit ist H-Ural die bekannteste Rockband, die Lieder in ob-ugrischen Sprachen spielt.

H-Ural hat an diversen Festivals und Konzerten in Russland, Finnland, Schweden und Kasachstan teilgenommen. Im Juni 2008 H-Ural titelte die Openair auf dem 5. Finno-ugrischen Weltkongress in Chanty-Mansijsk.

In Zusammenarbeit mit Theathron Theater H-Ural hat die erste Volkrockoper im Ural 'Die Legende von Sorni Nai' aufgeführt.

H-Ural's Live-Auftritte enthalten schamanische Tänzen und werden von einem Video-Sequenz gefolgt.

Kontaktperson:

Uvan Zaytsev

Leiter der Band H-Ural

+7 (343) 37-222-47,+7 9222-09-22-47

h-ural@inbox.ru

http://www.h-ural.com/

Facebookseite:         http://www.facebook.com/huralband

Youtubevideos:         http://www.youtube.com/watch?v=jl82gJcz6sA (Jekaterinburg, Russland)

                                 http://www.youtube.com/watch?v=AKrdCSq_20c (Oulu, Finnland)